WOODBOX GOES ESTERHAZY & PANNATURA

WOODBOX GOES ESTERHAZY & PANNATURA

Der österreichische Forstverein und die Kooperationsplattform „Forst Holz Papier – FHP“ lud gemeinsam mit PANNATURA zum Pressegespräch unter dem Motto „Forstwirtschaft 4.0 – die zukunft beginnt heute“ in die erst kürzlich, gegenüber dem Schloss Esterházy in Eisenstadt, aufgestellte „WOODBOX“.

Im Rahmen der Österreichischen Forsttagung am 24. und 25. Mai 2018 in Eisenstadt, fand die WOODBOX erstmals ihren Weg in das östlichste Bundesland Österreichs. Für Esterhazy/PANNATURA war die Flächenbereitstellung im Herzen von Eisenstadt eine Selbstverständlichkeit. „Die umsichtige Bewirtschaftung der heimischen Wälder ist Grundlage für den begehrten Werkstoff Holz. Als einer der größten Forstbetriebe Österreichs freut es uns daher besonders, dass, aufbauend auf diesem Verständnis, die regionale Nachfrage nach Holz und Holzprodukten zuletzt deutlich zugenommen hat. Gerne haben wir daher mit Schloss Esterházy in Eisenstadt, sowie im Rahmen der Biofeldtage am 15. und 16. Juni 2018 am Bio-Landgut Esterhazy in Donnerskirchen zwei besonders attraktive und stark frequentierte Besucherstandorte für die Präsentation der „WOODBOX“ bereitgestellt“, freut sich DI Matthias Grün, Geschäftsführer PANNATURA GmbH, über die gelungene Kooperation von proHolz Burgenland und dem Forstverein.

Forst, Landwirtschaft und Naturmanagement bei Esterhazy unter der Marke PANNATURA

Mit insgesamt rund 44.000 Hektar ist Esterhazy Österreichs größter privater Grundbesitzer, wobei die Flächen selbst unterschiedlicher nicht sein könnten. Sie umfassen Wälder ebenso wie landwirtschaftliche Nutzflächen, aber auch Naturschutzgebiete, Wasserflächen, Schilf und Hutweiden. Esterhazy bewirtschaftet rund 22.400 Hektar Waldflächen im Burgenland. Gemäß dem nachhaltigen Hiebsatz, der besagt, dass nur so viel geerntet wird, wie nachwächst, werden im Jahr rund 130.000 Festmeter Rundholz im eigenen Forst eingeschlagen. Dadurch wird gewährleistet, dass der Holzbestand langfristig gesichert ist. Auch die Vielfalt ist gegeben: So sind in den Esterhazy‘schen Wäldern über 30 Baumarten, Laub- als auch Nadelhölzer, heimisch. Insgesamt wurden 2017 rund 360.000 Festmeter Holz vermarktet. Das Engagement von Esterhazy für ökologische, ökonomische und sozial nachhaltige Forstwirtschaft wird international wahrgenommen und gewürdigt, beispielsweise durch die Verleihung des „PEFC AWARD 2016“ oder das „Wildlife Estates Label 2017“