BIOFELDTAGE 2018 – NEUIGKEITEN UND ABSCHLIESSENDE VORBEREITUNGEN

Biofeldtage 2018 – Neuigkeiten und abschließende Vorbereitungen      

Biologische Landwirtschaft erleben – für Produzenten und Konsumenten

  • Biofeldtage in Österreich in noch nie gezeigter Dimension
  • mehr als 70 Hektar (700.000m²) Veranstaltungsareal
  • rund 150 Aussteller und über 50 Vortragende
  • mehr als 70 Landtechnikmaschinen live im Praxis-Einsatz
  • über 100 Bio-Schauparzellen
  • Kinderbereich „next generation“ mit über 10.000m²
  • Internationale Besuchergruppen aus über 15 Ländern bestätigt
  • Veranstaltungsprogramm mit mehr als 140 Programmpunkten online
  • Kartenvorverkauf noch bis zum 1. Juni stark vergünstigt

Bald ist es soweit: In rund drei Wochen finden die ersten österreichischen Biofeldtage am Bio-Landgut Esterhazy in Donnerskirchen statt. Die Vorbereitungen dazu laufen auf Hochtouren. Über 100 Bio-Sortenversuche auf den Schauparzellen wachsen und gedeihen, die Programmplanung erhält ihren finalen Schliff und sämtliche Ausstellerplätze sind, auch auf den jüngsten Erweiterungsflächen, bereits vergeben.

Besuchergruppen aus über 15 verschiedenen Ländern und natürlich auch aus allen österreichischen Bundesländern haben sich bereits angekündigt. „Das Interesse an den Biofeldtagen 2018 ist riesig. Damit bestätigt sich der bewusst gewählte Ansatz, moderne biologische Landwirtschaft in umfassender Breite und Gesamtsicht sowohl für Produzenten als auch Konsumenten zu zeigen.“ freut sich DI Matthias Grün, Geschäftsführer PANNATURA.

Sortenversuche und Maschinenvorführungen

Auf dem insgesamt 70 Hektar (700.000m²) großen Veranstaltungsgelände geben über 100 Schauparzellen bereits erste Einblicke zum Wachstum der verschiedensten Getreidesorten sowie Biodiversitäts- und Begrünungsmischungen. Dank des lang ersehnten Regens am vergangenen Wochenende ist im Boden genügend Feuchtigkeit für ein rasches Wachstum vorhanden. Die bisherige Trockenphase bringt die Unterschiede in der Trockenresistenz bereits sehr gut zum Ausdruck.

Für die moderierten Landtechnikvorführungen mit über 70 Maschinen aus den Bereichen Grünlandwirtschaft, mechanische Beikrautregulierung, moderne Hacktechnik, Luzernenumbruch sowie Bewässerungs- und Weinbautechnik werden emsig letzte Vorkehrungen getroffen. Zudem beginnen bereits die Vorbereitungen für Messestände und Präsentationsbereiche. Bei über 150 Ausstellern und 50 Vortragenden keine einfache Aufgabe.

Programm online

Vom Produzent zum Konsument, vom Naturliebhaber zum Forscher bis hin zu den Kleinsten – für jeden ist etwas dabei. Mit mittlerweile rund 140 Programmpunkten zu den Themen Landtechnik, Pflanzenbau, Boden, Tierhaltung sowie bewusster Ernährung, biologischem Gärtnern und umweltschonendem Leben wird nicht nur der Landwirt, sondern darüber hinaus ein breites, interessiertes Publikum angesprochen. Der wechselseitige Austausch, offene Gespräche und Information stehen im Vordergrund.

Elisabeth Köstinger, Bundesministerin für Nachhaltigkeit und Tourismus: „Ich bin überzeugt, dass gegenseitige Unterstützung der Schlüssel zum Erfolg ist. Wenn wir alle an einem Strang ziehen, dann können wir Österreichs nachhaltige Erfolgsgeschichte in der Landwirtschaft weiterschreiben. Aus diesem Grund sehe ich die Biofeldtage 2018 als eine ideale Plattform, um unser Land langfristig verändern und die Herausforderungen der Zukunft erfolgreich bewältigen zu können.“

Naturschutz-Experten führen Exkursionen, Forscher geben wissenschaftliche Poster-Präsentationen, Köche und Kräuterexperten zeigen nachhaltiges und gesundes Kochen in der Schauküche. Direktvermarkter aus Kulinarik und Gartenbau bieten ihre einzigartigen und regionalen Produkte zum Erwerb an.

Für Kinder ist ein aufregendes und abwechslungsreiches Programm, speziell im über 10.000m² großen Themenbereich „next generation“ organisiert: Workshops zu den Themen Tierwohl und Naturschutz, Bastel- und Rätselstationen mit Naturmaterialien und Bewegungs-und Spielzonen mit nachhaltigem Spielzeug. Besondere Highlights sind außerdem eine lustige Hühnershow und ein Kasperltheater.

Die Biofeldtage 2018 werden von den Projektpartnern Forschungsinstitut für biologischen Landbau Österreich (FiBL), Landwirtschaftskammer Österreich, BIO AUSTRIA Burgenland und PANNATURA am 15. und 16. Juni am Bio-Landgut Esterhazy in Donnerskirchen organisiert. Die Veranstaltung wird vom Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus, dem Land Burgenland und vielen Sponsoren unterstützt. Hauptsponsoren der Veranstaltung sindNourivit, CLAAS und Ja! Natürlich. sind unter www.biofeldtage.at ersichtlich.

Alle Mitwirkenden, Unterstützer und Sponsoren sowie Tickets, mehr Informationen und ein detailliertes Programm Sie auf der Website www.biofeldtage.at